Gewohnheitsmassiger cannabiskonsum und Telinahme am Strassenverkehr

Hall, W. D. (2002). Gewohnheitsmassiger cannabiskonsum und Telinahme am Strassenverkehr. In F. Grotenhermen and M. Karus (Ed.), Cannabis, Strassenverkehr und Arbeitswelt. (pp. 355-361) Berlin: Springer.


Author Hall, W. D.
Title of chapter Gewohnheitsmassiger cannabiskonsum und Telinahme am Strassenverkehr
Title of book Cannabis, Strassenverkehr und Arbeitswelt.
Place of Publication Berlin
Publisher Springer
Publication Year 2002
ISBN 978-3-540-42689-9
Editor F. Grotenhermen
M. Karus
Start page 355
End page 361
Total pages 7
Language ger
Subjects 170101 Biological Psychology (Neuropsychology, Psychopharmacology, Physiological Psychology)
Abstract/Summary Cannabisprodukte. Nach bisheriger Gesetzeslage und Rechtspraxis droht diesen 3 Millionen der Entzug des Führerscheins, selbst wenn sie nie unter dem Einfluss von Cannabis ein Fahrzeug führten. Mit Beschluss vom 8.7.2002 erklärte das Bundesverfassungsgericht diese Praxis für verfassungswidrig: Die Kammer geht davon aus, dass der einmalige oder nur gelegentliche Cannabiskonsum ohne Bezug zum Straßenverkehr für sich allein kein hinreichendes Verdachtselement bildet. Die Autoren des Buches, Wissenschaftler, Juristen und Politologen zeigen detailliert auf, welche Gefahr von Cannabiskonsumenten im Straßenverkehr und am Arbeitsplatz tatsächlich ausgeht und wie Regelungen aussehen müssten, um einen Schutz von cannabisinduzierten Schäden zu gewährleisten, ohne die Persönlichkeitsrechte des Einzelnen in unnötiger Weise einzuschränken.

 
Versions
Version Filter Type
Citation counts: Google Scholar Search Google Scholar
Created: Thu, 28 Aug 2008, 14:52:47 EST