"Taufe" und "untertauchen" in Aphrahats (tahwyata)

Lattke, Michael (2011). "Taufe" und "untertauchen" in Aphrahats (tahwyata). In David Hellholm, Tor Vegge, Øyvind Norderval and Christer Hellholm (Ed.), Ablution, initiation, and baptism: Late antiquity, early Judaism, and early Christianity. Waschungen, Initiation und Taufe: Spätantike, Frühes Judentum und Frühes Christentum (pp. 1115-1138) Berlin, Germany: Walter de Gruyter. doi:10.1515/9783110247534.1115

Attached Files (Some files may be inaccessible until you login with your UQ eSpace credentials)
Name Description MIMEType Size Downloads

Author Lattke, Michael
Title of chapter "Taufe" und "untertauchen" in Aphrahats (tahwyata)
Formatted title
"Taufe“ und "untertauchen“ in Aphrahats ܬܚܘܝ̈ܬܐ (taḥwyāṯā)
Translated title of chapter "Baptism" and "immersion" in Aphrahat's demonstrations
Language of Chapter Title ger
syc
Title of book Ablution, initiation, and baptism: Late antiquity, early Judaism, and early Christianity. Waschungen, Initiation und Taufe: Spätantike, Frühes Judentum und Frühes Christentum
Language of Book Title eng
ger
Place of Publication Berlin, Germany
Publisher Walter de Gruyter
Publication Year 2011
Sub-type Research book chapter (original research)
DOI 10.1515/9783110247534.1115
Open Access Status
Series Beihefte zur Zeitschrift für die neutestamentliche Wissenschaft und die Kunde der älteren Kirche
ISBN 9783110247510
3110247518
9783110247534
3110247534
ISSN 0171-6441
Editor David Hellholm
Tor Vegge
Øyvind Norderval
Christer Hellholm
Volume number 176/II
Chapter number 35
Start page 1115
End page 1138
Total pages 24
Total chapters 54
Collection year 2012
Language ger
eng
syc
grc
Formatted Abstract/Summary
„Mit dem Namen ,Syrer‘ bezeichneten die Griechen, seit sie Asien näher kennen lernten, die Nation, welche sich selbst ,Aramäer‘ nannte.“ Συρία ist der griechische Name für Syrien, mit Σύρα und Σύρος (auch Σύριος) werden weibliche bzw. männliche Syr(i)er bezeichnet, als Adjektiv bedeutet Σύριος syrisch. Um die Schwierigkeit der geographischen Abgrenzung von Syrien zu demonstrieren, beginne ich mit Herodot, der einmal sagt, er „verstehe unter Ägypten das ganze von Ägyptern bewohnte Land, ebenso wie unter Kilikien das ganze von Kilikern und unter Assyrien das von Assyriern bewohnte Land“...

Aus der Mitte des 4. Jh. stammt das syrischsprachige Buch der Stufen, „eine Sammlung von 30 Traktaten eines anonymen ,Seligen‘ (...) im pers[ischen] Machtbereich des röm[isch]-pers[ischen] Grenzgebietes“. Dieser Liber Graduum ist der „frühste Zeuge der in beiden syr[ischen] Kirchen reich entwickelten asketischen Lit[eratur]“. Der Verfasser unterscheidet zwischen „Vollkommenen“ und „Gerechten“; die letzteren werden zwar auch „gerettet“, „erIangen“ aber nur „eine mindere Stufe des ewigen Heils als die Vollkommenen.“
Q-Index Code B1
Q-Index Status Provisional Code
Institutional Status UQ
Additional Notes Published Online: 25/07/2011. Title of the 3 vols work is bilingual. Title of chapter contains Syriac: "TAW HETH WAW YUDH TAW ALAPH".

Document type: Book Chapter
Collections: Non HERDC
School of Historical and Philosophical Inquiry
 
Versions
Version Filter Type
Citation counts: Google Scholar Search Google Scholar
Created: Sat, 20 Aug 2011, 16:40:35 EST by Professor Michael Lattke on behalf of School of Historical and Philosophical Inquiry